Kfz Versicherungsrecht

Fahrprüfung bestanden - aber welche KFZ-Versicherung wählen?


Ein starker Wettbewerb unter den KFZ Versicherern gibt den Autofahrern eine Chance zum Sparen. Selbst wenn bereits im letzten Jahr ein Wechsel zu einem günstigeren Versicherungsanbieter erfolgte, ist es möglich, dieses Jahr erneut zu profitieren. Die KFZ Versicherer überarbeiten ständig ihre Tarife. Für viele Autofahrer gibt es das echte Schnäppchen zu holen. Der Stichtag für einen Wechsel ist zumeist Ende November eines Jahres. Viele Anwärter, die neu eine Fahrprüfung bestanden haben, brennen darauf ein eigenes Auto zu erwerben. Doch müssen Fahranfänger rechnen, für eine KFZ-Versicherung im ersten Jahr oft mehr zu bezahlen.

Die KFZ Haftpflichtversicherung als Pflicht für den Fahrzeughalter

Jeder KFZ-Halter ist verpflichtet, für seinen Pkw eine Haftpflichtversicherung abzuschließen. Bei verschuldeten Unfällen kann dann das Verkehrsopfer finanziell aus der Versicherung entschädigt werden. Deshalb ist die KFZ Haftpflichtversicherung eine Pflicht für jeden Wagen. Eine KFZ-Versicherung sollte unbedingt online verglichen werden und bei Bedarf kann diese gegebenenfalls auch abschlossen werden. Ein Tipp ist der große KFZ Versicherungsvergleich unter www.spar24.de.

Die objektiven und subjektiven Gefahrenmerkmale

Die Beitragsgestaltung der KFZ-Versicherer ist nicht übersichtlich. Zu den objektiven Merkmalen gehören Fahrzeughersteller, Typ, Motorleistung, Hubraum, Anzahl der Plätze und die Gesamtmasse des Wagens. Diese Merkmale lassen sich aus der Zulassungsbescheinigung entnehmen. Zusätzlich haben die Autoversicherer Kriterien für subjektive Gefahrenmerkmale eingeführt. Diese sind Fahrleistungsklassen, Schadensklassen, Garagennachlass oder der Treuenachlass. Da die Versicherungsgesellschaften nicht immer ihre Kriterien darlegen, sollte gezielt nachgefragt werden, um die günstigste Einstufung in der Kfz-Versicherung zu bekommen.

Einige Geldspartipps für Fahranfänger

Um Geld zu sparen, kann ein Neuwagen erworben werden, der preiswert in der Typenklasse ist. Wenn ein gebrauchtes Fahrzeug gekauft wird, das älter als fünf Jahre ist, lohnt sich oft Vollkasko nicht, und es sollte nur Teilkasko versichert werden. Um einen günstigen Versicherungstarif zu erhalten, besteht eine sechs-monatige Versicherungspflicht. Dann würde eine bessere Einstufung im kommenden Jahr erfolgen. Die allgemeine Rücksichtnahme im Straßenverkehr ist bedeutend. Weniger Punkte in Flensburg und eine geringe jährliche Unfallstatistik, haben eine bessere Einstufungsklasse zur Folge.

Die KFZ Vollkasko - und Teilkaskoversicherung

Voll- oder Teilkasko ist durch den Gesetzgeber nicht vorgeschrieben. Es liegt im Ermessen des Fahrzeughalters zu prüfen, welche Vorteile ihnen aus dieser Versicherung entstehen könnten. Die Leistungen der Vollkaskoversicherung erstrecken sich nur auf das eigene Fahrzeug. Sie umfassen eine mutwillige Beschädigung durch Vandalismus. Selbst verschuldete Unfälle oder Konstellationen, in denen der Unfallverursacher nicht ermittelt werden kann, sind eingeschlossen. Teilkaskoschäden sind bei Vollkasko auch inbegriffen wie zum Beispiel höhere Gewalt, Blitz und Hagel oder Glasbruch und Diebstahl. Bei Teilkasko gibt es keine Schadenfreiheitsklassen. Es ist es üblich bei der Versicherung, eine Selbstbeteiligung zu vereinbaren. Je höher die Selbstbeteiligung ausfällt, desto geringer ist der Versicherungsbeitrag.

Die üblich gewährten Preisnachlässe

Es können verschiedene Rabatte auf Wunsch aushandelt werden:

  • Der Rabatt für einen alleinigen Fahrer: Wenn vorgesehen ist, dass nur der Halter des Fahrzeugs das Auto fährt, gibt es einen speziellen Tarif.
  • Der Rabatt für die Unterstellung in einer Garage: Wenn das Fahrzeug in einer abschließbaren, überdachten Garage abgestellt wird, kann es Nachlässe geben.
  • Der Rabatt für private Nutzung: Einen Rabatt für private Nutzung einzuräumen, ist auch möglich. Wenn das Fahrzeug nur ausschließlich für private Fahrten genutzt wird, wobei Fahrten zur Arbeit eingeschlossen sind, kann es Nachlässe im Preis der Versicherung geben.
  • Der Schadenfreiheitsrabatt: Der Schadenfreiheitsrabatt ist der Rabatt, der aufgrund einer Anzahl unfallfrei gefahrener Versicherungsjahre angerechnet wird.
  • Der Öko-Rabatt: Einen Öko-Rabatt können Versicherer bei verbrauchsarmen und schadstoffarmen Autos geben oder bei alternativen Antrieben z.B. Gasantrieb berücksichtigen.

Von: spar24
Veröffentlicht am: 26.06.2012 - 17:55 Uhr
Kategorie: Kfz Versicherungsrecht

< Vor dem Autokauf schon die Autoversicherung vergleichen

Kommentare

Keine Einträge

Keine Einträge im Gästebuch gefunden!

Kommentare eintragen

Ins Gästebuch eintragen
CAPTCHA Bild zum Spamschutz